CVJM Stetten

CVJM Stetten

Auf dass wir alle eins sind - in Freundschaft, Liebe und Vertrauen

hier spenden

LIEBE FREUNDE,

es freut uns sehr, dass ihr auf unserer Seite angekommen seid.

Sie gibt euch einen Einblick in die Arbeiten des Vereins und die Veranstaltungen des Jahres.

Sie bietet euch eine Menge Infos und Berichte, Photos und Erlebnisse der Gruppen und Kreise, Projekte und Freizeiten.

Sie macht euch aufmerksam auf interessante Veranstaltungen und lädt euch ein, daran teilzunehmen.

 

 

Gottes Wort für jeden Tag

Gott sprach zu Mose: Tritt nicht herzu, zieh deine Schuhe von deinen Füßen; denn der Ort, darauf du stehst, ist heiliges Land!

2. Mose 3,5

Wir wollen, die wir ein unerschütterliches Reich empfangen, dankbar sein und Gott dienen, wie es ihm gefällt, mit Scheu und Ehrfurcht.

Hebräer 12,28

Jahreslosung 2021:

"Seid barmherzig, wie auch euer Vater barmherzig ist"  Luk. 6,36

 

Gott ist barmherzig, das ist unumstritten. Lukas lässt daran keinen Zweifel und seine Aussage lässt keinen Spielraum, weder nach links, noch nach rechts darüber nachzudenken, ob dem wohl so ist oder nicht. Aber was denken wir?

Gibt uns doch der Zustand der Welt, der Blick in unser Inneres, die Wahrnehung unseres Alltagslebens ein scheinbar anderes Bild:

Wo sehe ich Barmherzigkeit in all dem Chaos und den Ungerechtigkeiten der Welt? Wo finde ich da einen gnädigen und barmherzigen Gott, so wie Luther sich bereits diese Frage gestellt hat und fast daran zerbrochen wäre? Auf der Suche nach dem barmherzigen Gott stieß er immer wieder an sich selbst an unüberwindbare Grenzen und konnte sie auch durch Fasten und Beten, durch Selbstgeißelung und auf den Knien rutschend nicht aus der Welt schaffen. Sie quälten und ängstigten ihn. Bis zu dem Tag, an dem er dem Wort Gottes, den Worten von der Gerechtigkeit aus Glauben und nicht aus den Werken, volles Vertrauen schenken konnte und die Liebe Gottes sein Herz erreichte. Licht kam in sein Dunkel, Freude in seine Angst, Zuversicht in seine Hoffnungslosigkeit.

Gott ist barmherzig, ohne mein Tun und Zutun. Er ist für mich, voll und ganz in seiner Liebe für mich, unabhängig davon, was ich mir bin oder nicht bin, tue oder nicht tue. So ist und bleibt Gott.

 

Und nun? "Seid ebenso barmherzig", sagt Jesus zu seinen Jüngern. Unser Leben, unser Dienst, unser Ehrenamt, unsere Nachfolge als Jünger Jesu soll einzig und allein erfüllt und geprägt sein von diesem einzigartigen von Liebe gefüllten Handeln.  Wie befreit dürfen wir leben,  wenn wir tagtäglich erfahren, dass sein Erbarmen und Verzeihen uns gilt und wir uns ins Meer seiner Liebe fallen lassen dürfen? Was lässt und nun noch zögern, es ihm gleich zu tun und alles richten und urteilen, beurteilen und verurteilen als gegenstandslos zu betrachten?

"Richtet nicht, so werdet ihr nicht gerichtet, verdammt nicht, so werdet ihr nicht verdammt, vergebt, so wird euch vergeben..." so heißt es im Text weiter.  Es ist alles gesagt.

Und nun fröhlich hinausgehen und seine Barmherzigkeit leben. Gelegenheit dazu gibt uns die Welt genug.

Ich wünsche uns allen ein gutes Neues Jahr, das uns fröhlich und zuversichtlich sein und bleiben lässt, trotz der schwierigen Situation. Wir wollen Gott und seiner Liebe vertrauen, dass er uns gerade und für diese Lage stärkt und uns mutig und beherzt barmherzig gegenüber uns selbst und unseren Nächsten sein lässt.

Eure

Silvia Engel